Mrz 25

Road trip: White Pebbles Beach Camarines Sur

Translation English

An Weihnachten 2017 hatten wir leider wenig Glück mit dem Wetter, da es fast jeden Tag regnete.Als wir jedoch an diesem Tag aufwachten, hat uns schon strahlender Sonnenschein begrüßt.

Sonnenschein. Wahnsinn. Sofort aufgestanden und Pläne für den Tag gemacht.

Da das Wetter so prächtig aussah, wollten wir an den Strand fahren. Von Naga aus gibt es mehrere Möglichkeiten. Wir entschieden uns, den White Pebbles Beach in Minalabac zu besuchen.

Wir hatten natürlich keine Ahnung, wie wir dort hinkommen, was allerdings mit Hilfe von Google Maps schnell gelöst war. Laut Routenplaner sollte die Fahrt etwas über eine Stunde dauern (am Ende waren es mehr als 2) bei einer Entfernung von 31 Kilometern.

2 Stunden für 31 Kilometer muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen, da man solch eine Entfernung  in Europa in wenigen Minuten zurück legt.

 

Vorbereitung des Road Trip 

Da der White Pebbles Beach sehr abgelegen liegt, sollte man nicht einfach blind drauf losfahren, sondern einige Dinge mitnehmen:

  • Screenshots der Route inklusive der Wegpunkte (das Mobilfunknetz dort draußen könnte sehr schwach bzw. nicht vorhanden sein)
  • Trinkwasser
  • Snacks
  • Sonnenkreme
  • Bargeld (Geldautomaten gibt es dort sicherlich nicht)
  • Schwimmsachen

 

Snacks und Wasser sind nicht wirklich notwendig, da es auf den Dörfern gewöhnlich Sari Sari Stores gibt. Aber man weiß ja nie.

 

Straßenverkehr in den Philippinen 

Bevor Ihr mit einem Motorrad loslegt, solltet Ihr einige Dinge beachten.

Der Verkehr und das Fahrverhalten auf den Philippinen sind etwas anders im Vergleich zu dem, was wir von Europa her kennen. Für Neulinge mag das auf den ersten Blick wie das reinste Chaos wirken.

Daher empfehle ich dringenst, so eine Motorradtour nur zu unternehmen, wenn Ihr ausreichen Motorrad Erfahrung besitzt. Bei dem Verkehr braucht ihr vollste Aufmerksamkeit und eine schnelle Reaktion zu jeder Zeit.

Bei dieser Tour gab es so einige Beinahe Unfälle wegen Hunden und Kindern, die einfach auf die Straße rennen. Extreme Vorsicht ist an Kreuzungen geboten. Es gibt zwar Stopschilder, wobei diese eher selten respektiert werden. Niemals auf die eigene Vorfahrt bestehen. Auf dem Motorrad seid Ihr die schwächeren.

Der Straßenbelag ist anders als wir ihn von zu Hause kennen. Ölspuren werden oft nicht entfernt. Deshalb geht die Kurven langsam an.

Der Road Trip 

In Naga nochmal schnell vollgetankt und dann lassen wir auch schon den Verkehr hinter uns. Nach der Stadt Milaor wird es auch zunehmend ländlicher.

Camarines Sur Village

Erste Pause. Habe leider vergessen, wie das Dorf hieß. Sehr freundliche Leute hier, die nicht jeden Tag einen Ausländer zu Gesicht bekommen.

House Philippines Minalabac

Wunderschöne Natur wohin man sieht.

Well Minalabac

Trinkwasserversorgung

Daily Life Philippines Minalabac

Auch die Wäsche muss gewaschen werden.

Bis zu diesem Dorf waren die Straßen ziemlich in Ordnung. Je näher wir jedoch dem kleinen Gebirgszug, welcher uns von der Küste trennte, kamen, umso schlechter wurde die Straße.

Minalabac Road to Bagolatao

Minalabac

Auf Grund der heftigen und andauernden Regenfälle der letzten Wochen, hat diese Straße etwas gelitten. Der Jeepney tat sich schwer, überhaupt vorwärts zu kommen, hat es dann schlussendlich aber geschafft. Das Gepäck fiel regelmäßig vom Dach.

 

Jeepney Philippines Road to Bagolatao White Pebbles Beach

Jeepney Philippines

 

Road Minalabac

Road Minalabac

 

Mercy Philippines Bagolatao

Es gab zwar eine alternative Route zum White Pebbles Beach, welche jedoch in einem noch schlimmeren Zustand war.

Sneakers Mud

 

Motorbike Naga to Bagolatao White Pebbles Beach

 

Die ausgewaschene Straße war überstanden, gefolgt von ziemlich steilen Etappen durch die Berge. Leider war das Motorrad nicht wirklich mit vielen Pferdestärken gesegnet, so dass Mercy des Öfteren die Steigungen laufen durfte.

 

Bagolatao Camarines Sur

Bagolatao

Dorf Bagolatao. Fast geschafft.

White Pebbles Beach Resort Bagolatao Camarines Sur

White Pebbles Beach Resort

Endlich angekommen. Beim White Pebbles Beach Resort mieten wir uns eine kleine Strandhütte. Viele Gäste waren nicht da. So hatten wir absolute Ruhe.

Beach here we are.

White Pebbles Beach Bagolatao Camarines Sur

White Pebbles Beach

 

White Pebbles Beach Bagolatao Camarines Sur

White Pebbles Beach

 

White Pebbles Beach Bagolatao Camarines Sur

White Pebbles Beach

 

White Pebbles Beach Bagolatao Camarines Sur

White Pebbles Beach

 

White Pebbles Beach Bagolatao Camarines Sur

White Pebbles Beach

 

White Pebbles Beach Bagolatao Camarines Sur

White Pebbles Beach

 

Jetzt wisst Ihr auch, warum der Strand White Pebbles Beach heißt. Nehmt Badeschuhe mit.

Wir relaxen hier ein paar Stunden und fahren dann frühzeitig wieder nach Naga City zurück.

 

Diese Tour solltet Ihr früh morgens starten. Die Straße ist schon tagsüber nicht ganz einfach. Bei Dunkelheit wäre das sicher kein Spaß.

 

 

Selfie

 

 

 

Weiter Aktivitäten in der Bicol Region.

 

Habt Ihr schon mal einen Road Trip auf den Philippinen gemacht? Schreibt uns einen Kommentar. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.