Apr 06

Flug nach Bangkok. Unsere Tipps zur Anreise nach Thailand

Translation English

 

Flug nach Bangkok

 

 

Thailand erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Touristen aus aller Welt. So ist es kein Wunder, dass auch wir schon einige Male in diesem südostasiatischen Land waren.

Vor Allem die femde Kultur, leckeres Essen, Trauminseln und das geniale Nachtleben in Bangkok, faszinieren uns immer wieder. Es gibt unendlich viele Gründe, die einen Flug nach Bangkok rechtfertigen. Für viele stellt eine Reise nach Thailand den ersten Langstreckenflug dar, was sicherlich zu großer Aufregung und Nervösität bei manchen führt.

 

Da Fliegen für uns mittlerweile eine ziemlich normale Sache ist, wollen wir Euch bei der Vorbereitung helfen und unsere Empfehlungen weitergeben.

 

Visum für Thailand

 

Für touristische Aufenthalte in Thailand benötigen deutsche Staatsbürger kein Visum. Ihr bekommt bei Einreise auf dem Land- oder Luftweg einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Vor Ort kann das Visum einmalig um weitere 30 Tage im Immigration Bureau verlängert werden. Weitere Informationen zur Einreise findet Ihr auf der Website des Auswärtigen Amts. 

 

 

Flugbuchung

 

Mit der Auswahl der Fluggesellschaften hat man natürlich die Qual der Wahl. Deshalb benutzen wir in der Regel eine Suchplattform, um einen ersten Eindruck über die Preise und Flugzeiten zu bekommen. Dabei ist unsere Lieblingsplattform im Moment *Skyscanner.

Dort sieht man auf den ersten Blick, zu welchen Preisen die Flüge angeboten werden, wobei Nonstop Flüge meistens etwas teurer als Flüge mit Zwischenlandungen sind.

Hier findest Du unseren ausführlichen Ratgeber, wie wir unsere Reisen planen und buchen. 

 

Non Stop Flug nach Bangkok oder Flug mit Zwischenstopp?

 

In unserem Beispiel nehmen wir Frankfurt am Main als Abflughafen, was Ihr in *Skyscanner natürlich individuell anpassen könnt. Von Frankfurt am Main (Deutschlands größtem Flughafen) fliegen die Lufthansa und Thai Airways Nonstop nach Bangkok, wobei die Flugzeit zwischen 10h 40 min und 12h betragen kann.

Ein Non Stop Flug nach Bangkok ist natürlich etwas teurer als ein Flug mit Zwischenlandung. Außerdem muss man es auch erstmal aushalten, 12 Stunden in einem Flugzeug zu verbringen, insbesondere wenn man gezwungen ist, Economy Class zu fliegen.

Auf der anderen Seite erreicht man mit einem Nonstop Flug natürlich schneller das Ziel. Dabei muss man das Für und Wider einfach für sich selbst vergleichen.

 

Obwohl wir in den letzten Jahren in Abu Dhabi gelebt haben, bevorzugen wir auch bei einer Anreise aus Europa einen Flug nach Bangkok mit Zwischenlandung. Es tut uns einfach gut, nach wenigen Stunden eine (Raucher) Pause einlegen zu können. Außerdem sind die Ticketpreise meist um Einiges niedriger als bei Non Stop Flügen.

 

 

Oman Air Flug nach Bangkok

 

Unsere Airline Empfehlungen 

 

Etihad Airways:

Da wir die meiste Zeit in Abu Dhabi verbringen, versuchen wir so oft wie möglich mit dieser Fluggesellschaft zu fliegen. Zum Einen auf Grund des Meilensammelns, was uns schon zahlreiche Freiflüge und kostenlose Upgrades zur Business Class beschert hat.

Außerdem ist der Service von Etihad sehr gut, auch wenn er seit der Pleite von Air Berlin spürbar abgenommen hat. Das ist aber unserer Ansicht nach Jammern auf hohem Niveau. Wenn Ihr bequem von A nach B wollt, dann kann man mit Etihad nicht viel falsch machen.

Es werden Speisen und Getränke (auch alkoholische) angeboten und bei Bedarf kann man sich bei den Flugbegleitern weitere Drinks nach bestellen. Dies ist auch ein Grund, warum wir meistens in den hinteren Reihen sitzen, da sich dort die Crew aufhält.

 

Etihad Airways Business Class Food

Etihad Airways Business Class

 

Der Flughafen in Abu Dhabi ist gut ausgestattet mit riesigen Duty Free Zonen. Es gibt zahlreiche Raucherbereiche, sowie luxuriöse Lounges, welche wir in einem vergleichbaren Standard sonst nirgends angetroffen habe.

 

Etihad Business Class Lounge Abu Dhabi T1:

 

 

Premium Lounges findet Ihr in Terminal 1 und Terminal 3 im Flughafen Abu Dhabi. In beiden gibt es eine große Auswahl an Speisen, Getränken und Spirituosen.Weiterhin stehen Duschen, Spa und Raucherbereiche zur Verfügung. Bis auf den Spa ist alles in den Lounges kostenlos.

Zugang zu den Lounges haben Etihad Vielflieger ab dem Status Silber aufwärts, sowie natürlich Passagiere der First und Business Class. Bei Gold und Platinum Mitgliedern darf ein zusätzlicher Gast mitgenommen werden.

Falls man die Zutrittsvoraussetzungen nicht erfüllt, kann man die Lounges auch gegen eine Gebühr betreten (nicht gerade preiswert).

Eine Preisübersicht findet Ihr hier.

 

Außerdem gibt es Kreditkarten, die weltweit kostenfreien Lounge Access anbieten, z.B. mit dem Lounge Key Programm. Dabei handelt es sich in Abu Dhabi allerdings nicht um die Business Class Lounges, sondern um teilweise vom Flughafen betriebene Lounges. Speisen und Getränke sind trotzdem frei. 😀

 

Etihad Airways Abu Dhabi

Umsteigen in Abu Dhabi:

 

Fliegt man von Deutschland nach Bangkok mit Etihad Airways, dann muss man in Abu Dhabi umsteigen. Meistens operiert Etihad Airways von Terminal 3, was bedeutet, dass man das Terminal nicht wechseln muss für den Flug nach Bangkok. Allerdings kommt ein Terminalwechsel ab und an dennoch vor, was einen mittleren Fußweg bedeutet.

Weiterhin ist der Flughafen derzeit eine Großbaustelle, da ein neues Terminal gebaut wird, was zu längeren Taxizeiten (Rollzeiten des Flugzeugs am Boden) führen kann. Oft haben wir es auch erlebt, dass die Maschinen aus Deutschland am Frachtterminal geparkt wurden und man dann mit dem Cobus zum Terminal gefahren wurde.

 

Bei der Buchung für einen Flug nach Bangkok solltet Ihr darauf achten, dass der Aufenthalt in Abu Dhabi nicht zu lange ist. Für uns ist alles bis zu 3 Stunden Transferzeit in Ordnung.

Preislich gibt es bei Etihad oft Angebote von 500 Euro für einen Flug nach Bangkok (von Deutschland aus).

Interessanterweise sind Flüge von Abu Dhabi nach Bangkok meist teurer als von Europa aus.

 

Oman Air

Auch mit Oman Air sind wir schon einige Male nach Asien geflogen. Insbesondere wenn Etihad preislich nicht interessant ist, dann ist Oman Air eine tolle Alternative. Der Flughafen Muscat ist mit allem ausgestattet, was man aus Abu Dhabi kennt.

Der Service und die Ausstattung sind mit Etihad vergleichbar.

 

Oman Air Muscat

 

Weitere Airlines, die wir jedoch noch nicht getestet haben:

 

Qatar: Zwischenstop in Doha ab Berlin, Frankfurt, München

Emirates: Zwischenstopp in Dubai ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und München

Aeroflot: Zwischenstopp in Moskau ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Dresden

Austrian Airlines: Direktflug ab Wien

Gulf Air: Zwischenstopp in Bahrain ab Frankfurt

 

 

Ankunft in Bangkok 

 

Schon vor der Landung in Bangkok werden Ein- und Ausreisekarten vom Flugbegleitpersonal ausgeteilt. Diese Karten dienen als Information für die Immigration Officer in Bangkok und müssen lückenlos ausgefüllt werden. Die Departure Card wird von den Beamten zudem in Euren Pass getackert und ist bei Ausreise wieder vorzulegen. Stellt sicher, dass Ihr diese Karte nicht verliert.

 

Falls Ihr einen Vielflieger Status habt, fragt am Besten vor Landung nach, ob Ihr eine Fast Track Karte für die Immigration haben könnt. Das erspart Euch möglicherweise einen Haufen Zeit.

 

Approach Bangkok

 

 

 

Bangkok Airport

 

Bangkoks Flughafen Suvarnabhumi ist riesig. Je nachdem an welchem Gate Ihr ankommt, kann der Weg zur Immigration relativ weit sein.

Die ersten Raucherbereiche gibt es schon vor der Immigration.

Je nachdem wieviele Flugzeuge vor Euch angekommen sind, kann die Wartezeit an der Einreisekontrolle extrem lang sein. Wir standen dort schon teilweise über eine Stunde Manchmal hingegen ging es recht schnell.

 

Tipp: Nehmt nicht die Immigration, wo die Massen hinströmen sondern lauft ein paar Meter weiter, da es dort weitere Schalter gibt. Manchmal klappt das und dieser Bereich ist relativ leer. Für Schwangere oder Menschen mit Behinderung gibt es gesonderte Fast Track Schalter.

 

Nachdem Ihr die Einreiseformalitäten erledigt habt, heisst es noch, auf das Gepäck zu warten. Das kann ich Bangkok auch seine Zeit dauern.

 

Und schon habt Ihr den Flug nach Bangkok überstanden. Welcome to Bangkok.

 

Erste Besorgungen am Flughafen Bangkok 

 

Da wir meistens ein paar Tage in Bangkok verbringen, somit also keinen Anschlussflug erreichen müssen, erledigen wir genau zwei Dinge schon am Flughafen.

 

  • Bargeld: Für Fremdwährungen, egal in welchem Land, benutzen wir generell Kreditkarten. Bargeld an Wechselstuben umtauschen machen wir schon lange nicht mehr und ist das Risiko des Verlusts oder Diebstahls absolut nicht wert. Mit der DKB Visakarte hatten wir bisher weltweit noch nie Probleme. Selbst auf den Philippinen hat das immer gut geklappt. Sobald Ihr im öffentlichen Bereich des Flughafens ankommt, findet Ihr zahlreiche Geldautomaten.
  • Sim Karte:  Folgt Ihr den Massen in der Ankunftshalle etwas weiter, dann tauchen schon die ersten Stände der Mobilfunkanbieter auf. Dort legen wir uns meistens eine SIM Karte des Anbieters DTAC zu. Dort gibt es speziell für Touristen die Happy Tourist SIM, welche in verschiedenen Paketen angeboten wird. Die kleinste gibt es schon für 299 Baht mit 8 Tagen Internet Flatrate. Weitere Pakete findet Ihr direkt auf der Webseite des Anbieters. Die Mitarbeiter am Stand helfen Euch gerne beim Wechsel und der Aktivierung der SIM Karte. Das solltet Ihr auch annehmen, um später auftauchende Probleme zu vermeiden.

 

Vom Flughafen ins Zentrum

 

Je nachdem, wo sich Euer Hotel in Bangkok befindet, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten ins Stadtzentrum zu gelangen.

Da wir ausschließlich in der Sukhumvit Gegend (genauer zwischen Asok und Nana) übernachten, haben wir die Wahl zwischen Taxi und dem Airport Rail Link. 

Taxikosten belaufen sich auf ca. 400 Baht vom Flughafen in die Nana Gegend und dauert je nach Verkehr 30-90 Minuten.

 

Bei einer Flugankunft in den Abendstunden benutzen wir meistens den Airport Rail Link, da der Verkehr zu dieser Tageszeit in Bangkok brutal ist.

 

Zur Sukhumvit Road kommt man am Besten, in dem man den Airport Rail Link bis zur Endstation Phaya Thai nimmt, und dann mit der BTS Sukhumvit Linie bis zur Station Nana oder Asok fährt. Das kommt natürlich darauf an, wo sich Euer Hotel befindet. Eine andere Möglichkeit wäre ein Wechsel zur MRT (U Bahn) an der Station Petchaburi und dann mit dieser weiter zur Sukhumvit Station.

 

Kosten für öffentliche Verkehrsmittel:

Airport Rail Link Flughafen – Phaya Thai: 45 Baht

BTS Phaya Thai – Nana: 25 Baht

Die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel würde Euch in diesem Fall für zwei Erwachsene 140 Baht kosten. Somit sind die öffentlichen Verkehrsmittel günstiger als die Benutzung eines Taxis.

 

Bangkok BTS Metro Airport Rail Link Map

 

Du hast Tipps für eine Anreise nach Thailand? Schreibe uns gerne einen Kommentar. 

 



Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.