Unsere Tipps zur Reiseplanung

Reiseplanung

Wie machen wir unsere Reiseplanung?

Mit diesem Artikel nehmen wir an der Blogparade zum Thema Reiseplanung von Urs vom

Philippinen-Blog

teil.

Ein super Blog mit vielen hilfreichen Infos.


Es gibt viele verschieden Wege seinen Urlaub zu planen. Einen Leitfaden dafür zu schreiben, halte ich für schwierig, da sich die Situationen generell ändern können. Zumindest ist das bei uns so.

Wir beide sind Expats in den Vereinigten Arabischen Emiraten, genauer gesagt in Abu Dhabi. Mercy kommt aus den Philippinen, Stefan aus Deutschland.

Daraus ergeben sich schon mal die zwei Hauptreiseziele, da wir natürlich unsere Familien regelmäßig besuchen möchten.

Philippinen und Deutschland.

Bei der geographischen Lage der Emirate ergibt sich hierfür nur ein Verkehrsmittel.

Das Flugzeug.


1. Planung des Urlaubstermins

Haupturlaub

Auch bei uns muss leider der Urlaub erstmal vom Arbeitgeber genehmigt werden. Bei mir als Eisenbahner ist das nicht immer einfach, sich mit den Kollegen abzustimmen. Auch der Genehmigungsprozess kann manchmal etwas dauern. Da die Dienstpläne bei uns nur für 3 Monate gelten, können wir den Urlaub maximal 3 Monate vorher buchen.

 

Kurztrips

Der Dienstplan erlaubt es uns, dass wir auch mal bis zu 6 Tage frei haben, ohne dafür Urlaubstage nehmen zu müssen. Diese Zeit nutzen wir gerne für Kurztrips. Da sich ein Dienstplan aber jederzeit ändern kann, planen wir diese Kurztrips sehr spontan. Dann muss manchmal alles sehr schnell gehen. Und um schnell eine Reise zu buchen, sollte man genau wissen, was man macht.


2. Reisedokumente

  • Reisepass: Wir stellen generell sicher, dass unsere Pässe (sowie VAE Residence Visum) bis mindestens 6 Monate nach Reiseantritt gültig sind.

  • Visum Haupturlaub: Wir fangen frühzeitig mit der Visumsbeschaffung an. Da wir im Sommer nach Bayern reisen, mussten wir für Mercy ein Tourist Visa für Deutschland beantragen. Das sollte man mindestens 2 Monate vor Reiseantritt machen, da es hier auf der Visastelle sehr voll werden kann und eventuell ein Termin nicht immer sofort zur Verfügung steht. Da wir aber mittlerweile verheiratet sind, war dies kein Problem und das Visum war nach 3 Tagen da. Auf Grund unserer Ehe hat sie nun ein Schengen Tourist Visa mit einer Gültigkeit von einem Jahr. Somit sind künftige spontane Kurztrips auch möglich.

  • Visum Kurz/Spontan TripBei Kurztrips kommt es natürlich darauf an, wie kurzfristig wir die Reise buchen. Ist es sehr kurzfristig, wählen wir ein Reiseziel, wo wir beide kein gesondertes Visum benötigen.

    Von den VAE bieten sich z.B, die Seychellen oder Thailand an. Thailand ist in 6 Stunden, die Seychellen in 4 Stunden erreichbar.

  • Reisekrankenversicherung: Wir haben eine ganzjährige Krankenversicherung. Da wir als Expats in Abu Dhabi vom Arbeitgeber mit einer weltweiten Vollkostenversicherung versorgt sind, müssen wir uns darüber eigentlich keine Gedanken machen. Zusaetzlich haben wir noch eine recht günstige Familienversicherung über unsere ADAC Mitgliedschaft abgeschlossen.

  • Reiserücktrittversicherung: Das benutzen wir derzeit gar nicht. Falls etwas dazwischen kommt, können wir die Flüge umbuchen. Hotels buchen wir generell so, dass wir sie bis zum Zeitpunkt der Anreise kostenlos stornieren können.

  • Kopien: Wir fertigen uns generell Kopien von allen wichtigen Dokumenten an. Reisepass, Führerschein und laden diese in unseren Emailaccount. Während des Urlaubs landet der Pass generell im Safe. Für unterwegs reichen uns die Kopien meist aus.

Internationaler Führerschein

Internationaler Führerschein

 

  • Führerschein: In einigen Ländern wird der EU bzw. VAE Führerschein nicht anerkannt. Ein internationaler Führerschein ist hier zwingend erforderlich. Ich habe meinen damals auf dem Landratsamt innerhalb weniger Minuten bekommen. Der internationale Führerschein hat in der Regel eine Gültigkeit von 3 Jahren.


Etihad Airways Munich to Abu Dhabi

Guten Flug

3. Die Flugbuchungen

Wir buchen so gut wie nie irgendwelche Reisepakete.

Flugtickets buchen wir fast immer online bei den jeweiligen Fluggesellschaften. Auch von Vermittlungsportalen halten wir uns so weit es geht fern.

Das hat für uns folgende Gründe:

  • individuelle Beutreuung durch die Hotline der Fluggesellschaft. Da wir ab und zu Tickets umbuchen mussten, war dies immer sehr hilfreich, direkt mit der Airline in Kontakt zu treten.

    Einmal konnten wir eine Reise aus beruflichen Gründen nicht antreten. Wir konnten das Ticket nicht stornieren. Etihad Airways hatte uns damals angeboten, dass Ticket in ein Open Ticket umzuwandeln. Das war dann für 1 Jahr gültig.

  • Vielflieger: Da wir sehr oft fliegen, bietet sich so die Möglichkeit, Meilen zu sammeln, Meilen problemlos entweder über die Website oder die Hotline der Fluggesellschaft für ein Upgrade oder einen Freiflug einzulösen.

  • bei der Buchung können die Sitzplätze bereits ausgewählt werden, sowie eine bevorzugte Mahlzeit (Etihad Airways und Oman Air. Ob das bei anderen Airlines auch so ist, müssen wir noch herausfinden.)

  • falls wir mal Business Class fliegen, können wir online den Chaffeur Service organisieren.

 

Nun wisst ihr, dass wir Flüge generell über die Websites der Fluggesellschaften buchen. Aber wie finden wir die günstigste Verbindung?

Was ist ein günstiger Flugpreis? Günstig für uns bedeutet ein günstiger Preis und gute Flugzeiten (Dauer, Umsteigezeiten).

Sobald nun der Urlaubstermin genehmigt wurde/feststeht, fangen wir so früh wie möglich an die Tickets zu buchen:

 

  • Skyscanner: Für eine erste Preisübersicht checken wir Skyscanner. Sollten wir dort einen für uns geeigneten Flug finden, wechseln wir zur Seite der Airline und buchen dort.

  • wir checken die Websites der Airlines direkt. Dafür sollte man natürlich die Fluggesellschaften kennen, die in der jeweiligen Region operieren. (nicht alle Airlines sind auf Skyscanner gelistet)

  • Gabelflug oder anderen Startflughafen buchen. Dubai ist z.B. nur eine Autostunde von uns weg. So würde sich das als Alternative anbieten, wenn es sich preislich lohnt.

Wir versuchen stets einen Non Stop Flug zu buchen. Wir sind allerdings nicht bereit, jeden Preis dafür zu bezahlen. Sollte es also eine um Einiges günstigere Alternativen mit Zwischenstop zu geben, dann machen wir das. Allerdings versuchen wir keinen Flug mit einem Stop Over von mehr als 3 Stunden zu buchen.

Sollten wir absolut keinen Flug zu finden, der uns finaniell zusagt, dann fängt das Pokerspiel an. Dann heisst es entweder in den sauren Apfel beissen oder warten in der Hoffnung, dass eventuell doch noch ein Angebot kommt.

Manchmal gewinnen wir dieses Spiel, manchmal verlieren wir. 😀

 

Bei unserer letzten Reise auf die Philippinen war es z.B. so, dass es 3 Monate vorher das Ticket absolut billig gab, ich aber noch keinen Urlaub genehmigt bekam. Als der dann genehmigt war, war das Ticketangebot weg. Wir hatten dann keine Alternative gefunden und haben gewartet. Ca. 3 Wochen vor Abflug sind wir dann über ein Angebot von Oman Air gestoplert und haben das sofort gebucht.

 

Das heisst: Jederzeit bereit sein. 😀 In der Phase der Reisevorbereitung checken wir fast täglich die Ticketpreise.

Es gibt z.B. Untersuchungen, dass die Preise innerhalb einer Woche stark variieren können. Angeblich sind die Preise an Wochenenden höher als unter der Woche. Irgendwo habe ich gehört, dass es am Besten ist einen Flug Dienstags zu buchen. (keine Gewähr :D)

 

Tipp: Sollten wir mit einer Fluggesellschaft zum ersten Mal fliegen, informieren wir uns über das Vielfliegerprogramm und melden uns dort dann vor Abflug an.

Geheimtipp: Uns ist neulich folgendes aufgefallen. Wir haben auf der Website einer Fluggesellschaft die Ticketpreise geprüft. Danach sind wir auf unsere Facebook Seite. Dort taucht dann nach dem Aktualisieren plötzlich ein Werbebanner genau dieser Fluggesellschaft auf mit genau der Flugverbindung, die wir zuvor gesucht hatten. Allerdings diesmal mit 10% Rabatt. Link angeklickt und tatsächlich war der Preis etwas niedriger. Manchmal haben die Airlines diese versteckten Rabattaktionen.

 

Bei Inlandsflügen z.B. auf den Philippinen gehen wir ähnlich vor.

Skyscanner und Websites der Airlines. Seit vorsichtig bei der Buchung eines Anschlussfluges kurze Zeit nach Ankunft des ersten Fluges. Wir planen hier immer eine dicke Zeitreserve ein für den Fall gravierender Verspätungen.


4.Unterkünfte

Bei der Buchung von Unterkünften nehmen wir meistens Tripadvisor zur Hilfe. Dort schauen wir uns die Rangliste der Hotels an, lesen Bewertungen, betrachten die Bilder.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir die Hotels dann meistens über *Agoda oder Booking.com gebucht haben. Wobei wir in letzter Zeit fast nur noch über *Agoda gebucht haben, da es dort ein BonusPunkteSystem gibt. Der Vorteil bei Booking.com ist, dass viele Buchungen bis zu einem Tag vor Anreise kostenlos storniert werden können.

Manche Hotels oder Gästehäuser sind nicht über die Platformen buchbar. Dann setzen wir uns mit den Besitzern direkt über deren Website oder Facebook in Verbindung.

 

Wir buchen meistens nur die ersten 3-4 Nächte. Wir möchten uns größtmögliche Flexibilität erhalten. Das heisst, wenn wir einen Location Wechsel wollen, machen wir das einfach und sind so nicht an Buchungen gebunden.

 

5. Landesspezifische Hinweise

Bevor Ihr das erste Mal in ein exotisches Land reist, solltet ihr euch beim Auswärtigen Amt über die Gegebenheiten vor Ort informieren. In diveresen Ländern können sich die Geschehnisse von heute auf morgen überschlagen. Die Website des Auswärtigen Amts gibt umfassende Informationen, Reisewarnungen, Einreisebestimmungen und vieles mehr.

Als ich zum Beispiel das erste Mal auf die Philippinen gereist bin, habe ich wochenlang vorher die lokale Presse im Internet gelesen. So bekommt man einen guten Eindruck, was vor Ort los ist und kann die Lage eventuel ein wenig besser einschätzen.

Auch Mr. Google ist immer eine gute Hilfe. Einfach mal „Sicherheit in xxx“ eingeben und die Meinungen und Erfahrungen anderer Reisender ansehen.

Abu Dhabi Wüste

Abu Dhabi

6. Koffer packen

Je nachdem wo die Reise hingeht, fällt bei uns die Wahl auf Koffer oder Rucksack. Auf unserem Philippinen Rundtrip im März war der Rucksack Gold wert.

Wenn es hingegen auf Städtereise geht, wo wir meistens nur 1 Basis haben, dann bevorzugen wir einen Koffer. Da passt einfach mehr rein und da wir gerne auch mal abends Feiern gehen, fällt schon einiges an Outfits an.

Wir packen die Koffer bzw. Rucksäcke generell nicht voll. So bleibt mehr Platz zum Shoppen.

 

Keine Panik wenn ihr was vergesst. Wichtig sind im Prinzip nur Pass und Kreditkarte!

 

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen? Möchtest du etwas berichtigen oder ergänzen? Wie sieht deine Urlaubsplanung aus? Wir freuen uns über dein Feedback. Schreibe uns doch einen Kommentar.

 

1 Kommentar

1 Ping

  1. Urs

    Hey, da hast du aber tief in die Trickkiste gegriffen. Der Tipp mit dem vielflieger Programm muss ich mir devinitiv näher ansehen. Vielen dank euch beiden und vielleicht trifft man sich ja mal. LG, Urs

  1. Wie plane ich meine Reise nach Südafrika? - Ferngeweht

    […] Dies ist übrigens ein Beitrag zur Blogparade „Die schönsten Urlaubsziele 2016“ von Phototravellers. Und auf dem Philippinen-Blog gibt es gerade eine Blogparade zum Thema „Reisevorbereitungen„. Wenn es also für dich nicht nach Südafrika, sondern woanders hinehen soll, kannst Du ja mal dort oder bei anderen Blogs vorbeischauen: Genussbummler zum Beispiel schreibt über die Vorbereitung von Roadtrips, Home to the World gibt allgemeine Planungstipps. […]

Kommentar verfassen